Fröhliches Osterfest liebe Poppeditzje

Froehliches Osterfest

Fröhliches Osterfest?!? Das lässt sicherlich den ein oder anderen stutzen und ruft automatisch eine innere Stimme und Frage auf: Dürfen wir das? Dürfen wir angesichts der katastrophalen Geschehnisse in Europa überhaupt an ein fröhliches Osterfest denken und uns diesen Luxus erlauben? 

Ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht und mich gefragt: Rücke ich es mir gerade so zurecht, dass es angenehm für mich ist oder ist es meine Überzeugung? Ja, ich bin davon überzeugt, dass wir ein OsterFEST und sogar ein fröhliches Osterfest feiern dürfen! 

Fröhliches Osterfest – muss das sein?

Für Christen ist es ein hohes Fest. Sie glauben, dass Jesus durch seinen Tod die Menschen von ihren Sünden erlöst hat und ebenfalls begründet seine Auferstehung den Glauben eines Lebens nach dem Tod. Es ist somit der Höhepunkt des christlichen Kirchenjahres. Ein wirklicher Grund, ein wundervolles Fest zu feiern, oder? Und zwar gemeinsam! Es geht auch vielen von der römisch katholischen Kirche abgewandten Menschen so, dass sie an diesen Tagen zusammenrücken. Weniger als christliche Gemeinschaft, sondern als Freunde und Familie. Es geht mir persönlich hier nicht um Ausblenden, um das Ignorieren von harter Realität, nur um zu unbeschwerter Leichtigkeit zu gelangen. Dazu ist die Realität zu drastisch und holt uns sowieso ganz, ganz schnell wieder ein. Mit anderen Menschen liebevoll zusammen zu sein, sich aufgehoben zu fühlen und dieses warme Gefühl zu genießen – ist richtig! Es gibt uns Kraft, sichert uns und gibt uns die nötige Resilienz für raue Zeiten. Und genau aus diesem Grund feiern wir als Familie auch weiterhin Ostern. 

Und was für unsere Poppeditzje zu Weihnachten das Plätzchenbacken ist, ist zu Ostern das Osterlämmchen backen. Einfach pure Freude, Mehl überall und ein Hingucker auf dem Ostertisch.

Unser OsterBackrezept

Was Ihr für ein Osterlämmchen benötigt:

Grundlegend ist dafür natürlich eine Backform in Form eines Lammes!

65 g weiche Butter
40 g Zucker
1 Prise Salz
2 mittelgroße oder 1 großes Ei/er 
75 g Weizenmehl am Besten vom Type 405
20 g Speisestärke
1TL Backpulver

Butter und Semmelbrösel um die die Form zu fetten und zum Schluss ein Hauch Puderzucker zum Verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und ein fröhliches Osterfest!

Teile diesen Post:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

weitere Posts:

Alkohol in der Stillzeit

Alkohol in der Stillzeit

Spätestens seit Dienstag wissen wir: Alkohol in der Schwangerschaft ist ein absolutes „NO GO“ – aber wie ist es mit Alkohol in der Stillzeit?